KOCKS - Know-how for tomorrow

News-Archiv-Detail

< ASIL ÇELIK, Türkei
18.11.2014 08:18 Alter: 3 yrs
Von: Jörg von der Heiden

OMK TRUBODETAL, Russland

Neues Nahtlosrohrwerk für OMK Trubodetal


Die zur russischen UNITED METALLURGICAL COMPANY (OMK) gehörende TRUBODETAL ist der größte Hersteller von Pipelineverschraubungen in der GUS und hat im Zuge der Errichtung eines neuen integrierten Rohrwerks den Auftrag für ein 9 5/8“ Nahtlosrohrwerk an den Italienischen Anlagenbauer DANIELI vergeben.

Das für eine jährliche Kapazität von 500,000 t/a ausgelegte neue Werk wird auf dem Areal der früheren Stahlwerke Chusovoy in Chusovoy, in der Region Perm errichtet und betrieben. Es wird qualitativ hochwertige nahtlose Rohre mit exzellenten Toleranzen und einwandfreien Materialeigenschaften in Übereinstimmung mit den internationalen Standards API und GOST produzieren. Der Abmessungsbereich umfasst Rohre mit Durchmessern von 73,0 bis 245,0 mm und Wanddicken von 4,0 bis 35,0 mm.

Im Rahmen ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit mit DANIELI CENTRO TUBE, Mailand / Italien ist KOCKS für den Prozess, das Design, die Lieferung, die Montage und die Inbetriebnahme wesentlicher Komponenten des Nahtlosrohrwerks verantwortlich. Das sind zum einen der Ausziehwalzblock/Extraktor (EXB) hinter dem Elongator und zum anderen der Streck-Reduzier-Block SRB®, der letzten Umformstufe im Rohr-Warmwalzwerk.

OMK Trubodetal hat sich damit für Walzblöcke mit einer modularen Konstruktion entschieden, bei der untereinander beliebig austauschbare starre und anstellbare Walzgerüste eingesetzt werden können. Der SRB® ist für den gleichzeitigen Betrieb mit zwei unterschiedlichen Gerüstgrößen ausgelegt. Die Gerüste des EXB sind mit den entsprechenden Gerüsten des SRB® austauschbar.

Durch die Charakteristika dieses Designs (wie z.B. individueller Walzenantrieb, Kaliberfernanstellung für anstellbare Gerüste, Gerüst- und Walzen-Schnellwechselsystem sowie die effiziente Walzenbearbeitung) kann die bei anderen Konzepten für einen optimalen Produktionsablauf erforderliche Anzahl von Wechselgerüsten und damit auch die Investitions- und Betriebskosten erheblich reduziert werden.

Die Automatisierungssysteme, die zum einen Messwerte aus dem Walzwerk und zum anderen gleichzeitig auch die Steuerung zur Minimierung der verdickten Rohrenden und die Wanddickenregelung visualisieren können, erlauben eine gleichbleibend hohe Produktion von nahtlosen Stahlrohren in ausgezeichneter Qualität und vermindern gleichzeitig Fehlbedienungen auf ein Minimum.

Dieser Auftrag ist ein weiterer Beleg für die qualitative und technologische Spitzenposition von DANIELI CENTRO TUBE zusammen mit seinem Kooperationspartner KOCKS bei Anlagen zur Herstellung qualitativ hochwertiger nahtloser Rohre.